„Starte Sozial“

bei der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss

Antworten und Infos unserer Fachleute per Telefon oder Videokonferenz!

Lebenshilfe » StarteSozial » Ausbildung Heilerziehungspfleger » Heilerziehungspflege: Das möchte ich machen!

Heilerziehungspflege: Das möchte ich machen!

Schön, dass du dich für die praxisintegrierte Aus­bil­dung zum Heil­erziehungs­pfleger bei der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss interessierst! Den ersten Schritt hast du also eigentlich damit schon gemacht!

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um die Aus­bil­dung zu starten?

  • Fachoberschulreife und Abschluss einer mindestens 2-jährigen einschlägigen Berufsausbildung (z. B. Kinderpfleger/in, Sozialassistent/in o.ä.)
  • Abschluss der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales mit dem Erwerb der Fachhochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife und Praktikum, Freiwilliges Soziales Jahr etc.

Zwei wichtige Dinge, um die du dich kümmern musst

Suche dir einen Schulplatz an einem Berufskolleg (für den theoretischen Unterricht)

Wir arbeiten gut mit diesen Schulen zusammen:

Bewirb dich für eine Praxisstelle in einer unserer Einrichtungen der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss, also der VARIUS Werk­stätten gGmbH oder der Leben und Wohnen gGmbH.

Für eine Praxisstelle als Heil­erziehungs­pfleger bei uns wünschen wir uns deine persönliche Bewerbung

Schicke uns deinen Lebenslauf, gerne auch mit deinen Erfahrungen aus Praktika, bisherigem freiwilligem Engagement und deinen Interessen sowie deine Entscheidungsgründe für eine Aus­bil­dung als Heil­erziehungs­pfleger per Email an:

  • Frau Monika Brand, wenn du die HEP-Aus­bil­dung im Gemeinschaftlichen Wohnen oder in einer Inklusiven Kita machen möchtest.
  • Frau Hanni Engler, wenn du die HEP-Aus­bil­dung in der Werk­statt machen möchtest.

Du hast individuelle Fragen an uns? 

Dann ver­einbare dein persönliches Gespräch. Zur Anmeldung geht es hier.
Gerne kannst du uns auch ohne eine Anmeldung erreichen. Hier siehst du alle Ansprech­partner in der Übersicht.