„Starte Sozial“

bei der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss

Antworten und Infos unserer Fachleute per Telefon oder Videokonferenz!

Lebenshilfe » StarteSozial » Soziale Karriere über andere Wege

Soziale Karriere über andere Wege

Tätigkeiten im sozialen Bereich – bei der Lebenshilfe im Umfeld von Menschen mit Be­hin­derung – sind ebenso vielseitig wie ihre Aus­bil­dungen und Wege zu einer bestimmten Position.

Die Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss bietet neben den klassischen Aus­bil­dungen im Bereich der Eingliederungshilfe auch einen Einstieg ohne für diese Berufe vorausgesetzte abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung an, zum Beispiel die

Externenprüfung

Die Externenprüfung ermöglicht Nichtfachkräften den Erwerb eines Bildungsabschlusses ohne Präsenszeit an einem Berufskolleg. Die Lerninhalte und die Prüfungsgestaltung entsprechen denen der regulären Bildungswege zum Heil­erziehungs­pfleger.

Voraussetzungen für eine Prüfung durch die Bezirksregierung Düsseldorf (Informationen zur Externenprüfung in Bildungsgängen der Fachschulen) sind unter anderem ein mittlerer Schulabschluss, mindestens 900 Arbeitsstunden im Berufsfeld bei vorherigem Berufsabschluss in einem anderen Beruf oder 5jährige Berufserfahrung im Berufsfeld. Weiterhin ist die Externenprüfung nur möglich, wenn in den letzten zwei Jahren vor der Prüfung keine Fachhochschule besucht oder/und eine HEP-Prüfung absolviert wurde.

Die Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss hat Mentoren für die Beratung und Begleitung von Prüflingen der Externenprüfung ausgebildet. Diese helfen gerne mit weiteren Informationen und individuellen Fragen weiter.

Du hast individuelle Fragen an uns? 

Dann ver­einbare dein persönliches Gespräch. Zur Anmeldung geht es hier.
Gerne kannst du uns auch ohne eine Anmeldung erreichen. Hier siehst du alle Ansprech­partner in der Übersicht.

Ansprech­partnerin Externenprüfung

Waltraud Decker
Leben und Wohnen gGmbH

Telefon:02181/2702554
E-Mail:w.decker@luw.nrw